Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure
Öffentlich bestellte Vermessungsingenieure

          Herzlich willkommen!

Michael Homoet

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Informieren Sie sich auf unserer Internetpräsenz über unser Unternehmen und unsere Leistungen. Wir würden uns freuen, Sie mit einer umfassenden und fachlich kompetenten Beratung und Dienstleistung zu unterstützen.

 

Sie möchten mehr über uns und unser Angebot erfahren? Gerne stellen wir uns Ihnen vor. Unser Team ist jederzeit gerne für Sie da. Wir freuen uns auf Sie!

Leitbild

 

Grundlagen für Ihre Planungssicherheit schaffen und notwendige Informationen bereitstellen. 

 

Als kompetenter Ansprechpartner wollen wir mit unserem Fachwissen Ihre Interessen und Anliegen unterstützen.

Unser Stärke ist die persönliche Umsetzung. Damit sind ein Teil der Landesmarke: Expertise mit Siegel - ÖbVI.

 

 

Geschichte

Die Historie mancher Grundstücksvermessung ist analog zur Geschichte des Vermessungsbüros. Hand in Hand wurde das Büro ständig auf die aktuellen Anforderungen und Aufgabenstellungen ausgerichtet. Bereits 1923 wurde das heutige Vermessungsbüro durch Paul Ahlers als einer der ersten staatlich vereidigten Landmesser in Billerbeck gegründet. Im Jahre 1939 erhielt Paul Ahlers seine Zulassung zum Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur. Später wurde das Büro nach Coesfeld verlegt. 1950 übernahm Karl-Heinz Bastian das Vermessungsbüro. Er ist in Coesfeld und Umgebung für seine umsichtige Sichtweise und seinen präzisen Anspruch an das Kataster bekannt. Die Aufgabenwahrnehmung wurde bereits weit über Ortsgrenzen von Coesfeld ausgedehnt. Rudolf Pölling fand 1977 seinen Einstieg in das alteingesessene Büro. Die konsequente Nutzung und Ausrichtung moderner Techniken zur digitalen Winkel- und Distanzmessung, aber auch zur digitalen Bearbeitung von Vermessungen ermöglichten eine neue Ausrichtung des Büros. 2007 ist Michael Homoet als Sozius in das Vermessungsbüro aufgenommen worden. Die Einführung von Satelliten gesteuerten Messverfahren brachte die Möglichkeit die Leistungen des Büros konsequent weiterzuentwickeln. Heute gehört die Nutzung von Geoinformationensystem genauso wie die Beratung von Bauherren und Architekten zum Tagesgeschäft. Der Zugang zu Geofachdaten ermöglicht eine umfassende Aufgabenwahrnehmung. Zusätzlich liefern aktuelle Messverfahren wie Robotik-Tachymeter, Luftbildvermessungen und das Scanning von Umgebungen nicht mehr nur singuläre Aussagen, sondern ermöglichen eine umfassende Vermessung. 

 

 

Der ÖbVI

Öffentlich bestellte Vermessungs-ingenieure (ÖbVI) sind Beliehene und damit Teil der mittelbaren Landesverwaltung. Als Freiberufler sind Ihnen Hoheitsaufgaben des Landes übertragen.

(Quelle: Forum, Heft 1/17)

Im ingenieur-technischen Bereich sind sie spezialisiert auf die Datenerhebung und Bereitstellung um verschiedene Ent-scheidungen und Fragestellungen zu begleiten und zu beantworten. 

 

 


Hier noch ein Imagefilm des BdVIs der unseren Nachwuchs ansprechen soll und gleichzeitig der Öffentlichkeit einen kleinen Einblick in das breite Tätigkeitsfeld des ÖbVI und seinen besonderen Status gibt. Der Film zeigt den Arbeitsalltag eines Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurs und bietet Informationen dazu, wie man ÖbVI wird und was einen für seine Tätigkeit qualifiziert.


Quelle: http://www.bdvi.de vom 24.02.2015

Diese Seite verwendet Cookies, durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu erhalten sie hier

Vermessungsbüro

Pölling & Homoet


Münsterstraße 49
48653 Coesfeld

Kontakt

Telefon:

+49 2541 700 82+49 2541 700 82

Fax:

+49 2541 705 15

Email:

vermessung@homoet.de

Google+
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vermessungsbüro Pölling & Homoet